Ich freue mich, ab sofort in der Praxis f├╝r Atem- und K├Ârpertherapie auch die Fu├čreflexzonenmassage nach Eunice D. Ingham anbieten zu k├Ânnen.

Gelernt habe ich bei der bekannten Sr. Jubilata im Kloster Strahlfeld bei Roding.
Als Missionsschwester in Simbabwe war sie unter anderem auch in der Krankenpflege t├Ątig. Als die Kolonie 1980 vom Vereinigten K├Ânigreich in die Unabh├Ąngigkeit entlassen wurde, gab es aufgrund der Isolation des Staates keine Medikamente mehr. In dieser Situation hat sie die Methode der Fu├čreflexzonenmassage als Schl├╝ssel zum gesamten K├Ârper (wieder)entdeckt und st├Ąndig weiter entwickelt. Ihr Wunsch ist es, u.a. Migr├Ąne und auch das weit verbreitete „Hallux-Leiden“ ├╝ber Bayern┬┤s Grenzen hinaus „g├Ąnzlich auszurotten“.┬á

Ich helfe ihr gerne dabei…

Fu├čreflexzonenmassage gilt als Komplement├Ąrmethode, die als Regulationstherapie den Menschen in allen Ebenen anspricht und ordnet, jeweils im Rahmen seiner regenerativen M├Âglichkeiten.
Diese Methode bek├Ąmpft oder unterdr├╝ckt nicht Symptome, sondern unterst├╝tzt die Selbstheilungskr├Ąfte, den „inneren Arzt“ des Menschen.
Der Grundgedanke der Fu├čreflexzonenmassage ist es, dass jedes Organ und jede Region im K├Ârper mit entsprechenden Zonen am Fu├č verbunden ist. So sind unserer F├╝├če ein perfektes Mikrosystem, dass in wechselwirksamer Verbindung zur ganzen Person, dem Makrosystem, steht.
Ziel ist es, die teilweise blockierten Verbindungen zwischen einzelnen Organen/K├Ârperregionen und den entsprechenen Nervenendpunkten in den F├╝├čen wieder herzustellen.

Gearbeitet wird mit gezieltem Druck ( Akkupressur ) auf die Reflexzonen am Fu├č. Dies hat Einfluss auf fast alle Organe und K├Ârperregionen im Sinne von Entspannung, Aktivierung oder Schmerzlinderung┬á und bewirkt eine bessere Durchblutung und die Aktivierung der Selbstheilungskr├Ąfte.
Geeignet ist die Fu├čreflexzonenmassage um vorhandene St├Ârungen im K├Ârper ausfindig zu machen, Beschwerden und Schmerzen zu lindern und ist eine wunderbare M├Âglichkeit die Lebensqualit├Ąt sp├╝rbar zu verbessern.

 

 

 

 

 

 

Ver├Âffentlicht in Beitrag