Kosten & Abrechnung

Atem- & Körpertherapie

• Atem-Behandlung: ca. 60 Minuten mit Ruhezeit € 52

• Atem-Massage: ca. 60 Minuten mit Ruhezeit € 60

• Fussreflexzonentherapie: Dauer ca. 30 – 60 Minuten € 30 – € 60

• Craniosacrale Osteopathie: ca. 60 Minuten € 60

Die Abrechnung mit privaten Krankenkassen, Beihilfe und Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte ist gemäß der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) ganz oder teilweise möglich. Die oben angeführten Beträge können hierbei geringfügig abweichen.

Ergänzende Leistungen zur Atembehandlung wie Wärmetherapie, Fussreflexzonenmassage, Sondermassagen und übende Verfahren werden bei Selbstzahlern nicht gesondert abgerechnet.

Die Behandlungszeit bei Kindern richtet sich nach Alter und Entwicklungsstand, in der Regel ca. 30 – 45 Minuten. Die GebĂĽhr wird der Dauer und dem Zeitaufwand einer Behandlungseinheit gemäß angepasst.

• Kiefergelenk-Balancing: Dauer ca. 30 – 60 Minuten mit Ruhezeit  € 26 – € 52
Die Behandlung mit „R.E.S.E.T.-Kiefergelenk-Balancing“ ist keine Leistung der privaten Krankenkassen, Beihilfe oder Zusatzversicherungen.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Termine kurzfristig abgesagt werden. In solchen Fällen ist es für mich nicht möglich, diesen Termin an einen neuen Patienten zu vergeben. Ich bitte daher um Ihr Verständnis für folgende Vorgehensweise: Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie ihn bitte mindestens 48 Stunden vor der vereinbarten Zeit ab. Zu spät oder nicht abgesagte Termine muss ich Ihnen in Rechnung stellen.

 

Psychotherapie

Wer ĂĽbernimmt die Kosten fĂĽr eine Psychotherapie ?

Die gesetzlichen Krankenkassen  übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie, wenn diese zur Behandlung einer psychischen Erkrankung notwendig ist. Ambulante Psychotherapie ist eine zuzahlungsfreie Leistung. Eine Überweisung ist nicht erforderlich, die Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte ist ausreichend.  Einen Wechsel der Krankenversicherung muss die PatientIn der TherapeutIn zeitnah mitteilen. Im Erstgespräch (Psychotherapeutische Sprechstunde) klärt die PatientIn mit der TherapeutIn, ob eine Psychotherapie oder eine andere Maßnahme  für die individuelle Problemlage geeignet ist. Eine reine Erziehungs-, Ehe-, Lebens- oder Sexualberatung ist keine Psychotherapie und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Diese Maßnahmen werden von entsprechenden Beratungsstellen in der Regel kostenfrei übernommen.

Psychotherapie in der privaten KV und nach  den Vorschriften der Beihilfeverordung

Die Kostenübernahme im Rahmen der privaten Krankenversicherung (PKV)  und/oder den Richtlinien der Beihilfeverordnungen bei Beamten oder Beamtenanwärtern muss mit den jeweiligen Trägern im Einzelfall geklärt werden, da es bei der PKV sehr unterschiedliche Tarife gibt.

Psychotherapie bei Selbstzahlern

Das Honorar für selbstzahlende Patienten, die keine Erstattungsleistungen eines Versicherungsträgers oder einer Krankenkasse in Anspruch nehmen oder nehmen wollen, kann mit dem Therapeuten abgesprochen werden.